DIE FIRMA

Im Jahr 1971 begann Bianchini&Capponi die Produktion von Möbeln und Einrichtungsgegenständen in Arezzo, Toskana, der großen Kunststadt und Wiege des italienischen Antiquariats. Von Anfang an sind die Produktlinien durch ein antikes Flair, das durch die Neuauslegung der großen Einrichtungsklassiker aller Zeiten zustande kommt, und durch die künstlerisch-handwerkliche Sorgfalt in der Bearbeitung gekennzeichnet.

1980, zu einem Zeitpunkt von erneutem Interesse für das Badezimmer, ist Bianchini&Capponi die erste Firma, die Badezimmermöbel aus Massivholz in antikem Stil anbietet. Der Erfolg lässt nicht auf sich warten: Die Vorstellung einer etwas, unvollkommenen', einmaligen Hand, die in der Lage ist, Persönlichkeit und Wärme durch die Verwendung natürlicher Materialien wie Massivholz oder Marmor zu vermitteln, gefällt sofort.

Im Laufe der Jahre erweitert sich die Produktion von Bianchini&Capponi bezüglich Linien und Typologien soweit, dass sie mittlerweile jeden Wohnraum stilvoll einrichten kann, von Badezimmermöbeln, Kommoden und Einrichtungsgegenständen, zum Entwurf von Küchenelementen, insbesondere für gemauerte Küchen, und zu den Türen.


Im Jahr 1996 stellt Bianchini&Capponi eine neue, den Liebhabern von Unikaten gewidmete Produktlinie vor: Die Linea Rinascimento, Sie besteht aus von Hand gearbeiteten Möbeln und Türen, hergestellt nach den ältesten Restaurierungstechniken und zum Teil durch kostbare handgefertigte Verzierungen ausgeschmückt.

Einer der größten Verdienste der Firma Bianchini&Capponi in ihrem Produktionsleben ist, stets Kollektionen vorgestellt zu haben, die neue Trends und Stile gezeichnet haben.Der aktuell gewinnende Trend ist ohne Zweifel die Verbindung von minimalistisch-modernen Räumen, wie Lofts, oder der schlichtesten Hintergründe, wie unverputzter Wände oder Backsteine, mit Möbeln, die originalen Antiquariatsstücken immer ähnlicher sehen, dermaßen akkurat sind Schliff und Detailgenauigkeit.